Bei einem Barcamp stehen die Teilnehmer im Mittelpunkt. Aus diesem Anlass haben wir ein paar spannende Köpfe aus dem Teilnehmerkreis darum gebeten, uns ein paar Fragen zu beantworten. Den Anfang macht Christian Paul Stobbe, seines Zeichens Stratege und Kommunikationsexperte, sowie ein erfahrener Barcamp-Besucher.

Stelle Dich einmal kurz vor

Mein Name ist Christian Paul Stobbe. Ich bin aktuell 41 Jahre alt, wurde in der wunderschönen Residenzstadt Düsseldorf geboren und wohne zurzeit in der historischen Hansestadt Neuss am Rhein. Meiner Liebe zum Meer verdanke ich den Spitznamen „Käpt’n“. Ursprünglich Naturwissenschaftler, habe ich mich vor über 15 Jahren dem Bereich Strategie und Marketing zugewendet, mir aber das naturwissenschaftliche Denken und Vorgehen erhalten. Ich beschäftige mich seit mehr als 10 Jahren sehr intensiv mit der „Digitalisierung“, und seit einiger Zeit mit modernen Ansätzen und Strategien im Bereich Customer Experience, Lean-Methoden, Design Thinking und Service Design sowie Corporate Culture Design. Seit fast zwei Jahren bin ich als Berater selbstständig und werde dieses Jahr ein Unternehmen gründen.

Was erwartest Du von dem SVI Marketing-Camp?

Viel, sehr viel 🙂 Das Thema „Quo vadis Marketing?“, der geplante Ablauf mit Impulsvorträgen und die Speaker, sowie die Tatsache, dass das SVI der Ausrichter ist, lässt mich auf einen sehr spannenden Tag mit intensivem Austausch und tollen Teilnehmern hoffen. Insbesondere das Kennenlernen anderer Teilnehmer und deren Erfahrungen und Perspektiven, sowie der durchaus kritische Austausch und die Reflexion über den aktuellen Zustand von Marketing und Kommunikation in einer sich stark verändernden Welt reizen mich sehr. Ich würde mich freuen, wenn wir am Ende des Tages eine Art „State of the Union Address“ zu Marketing ableiten könnten.

Möchtest Du eine Session halten?

Das kann ich mir sehr gut vorstellen, da ich das bereits öfters gemacht habe und einige Themen auf der Agenda habe, die wunderbar zum SVI Marketing-Camp passen würden. Ich werde das aber davon abhängig machen, ob und wie die Session-Planung verläuft. Als alter Hase möchte ich natürlich zunächst Erstbesuchern oder „Erst-Session-Haltern“ den Vortritt lassen, da es ja nicht unbegrenzt Slots für Sessions gibt. Aber es reizt mich schon sehr eine Session zu halten, insbesondere aufgrund des Themas „Zukunft des Marketings“. Da ich mich selbst sehr intensiv mit den Veränderungen von Strategie und Marketing, insbesondere durch die sogenannte Digitalisierung auseinandersetze, freue ich mich sehr auf den Austausch mit anderen. Aktuell könnte ich mir vorstellen, eine Session zum Thema Customer Experience oder Change-Management anzubieten. Oder zum Thema „Buzzwordisierung des Marketings“ – Titel in Anlehnung an den Barcamp-Namen: „Varus, gib mir meine Legionen zurück“. Aber das sind nur Ideen, vor Ort werden wir dann weitersehen.

Hast Du einen Tipp für Barcamp Neulinge?

Ich habe bestimmt einige, aber das würde eine ganz wichtige Komponente der Idee Barcamp torpedieren, denn es geht ja darum, neues auszuprobieren und neue Erfahrungen zu machen. Ich denke, der wichtigste Tipp von meiner Seite für eine erste Teilnahme an einem Barcamp lautet: No fear! Wenn man bisher nur an klassischen Konferenzen und Kongressen teilgenommen hat, ist der „unorganisierte“ Ablauf eines Barcamps und der unmittelbare Austausch mit anderen vom ersten Moment an, sicherlich ungewöhnlich und oft eine Herausforderung. Aber nach vielen Barcamps kann ich nur sagen: mit offenem Herzen und Kopf an die Sache rangehen, niemand beißt, niemand ist wichtiger und niemand tut einem etwas. Einfach eintauchen, sich vorstellen, mitmachen und den Mut fassen, auch eine Session in Betracht zu ziehen. Niemand erwartet eine Obama-Rede oder eine preisgekrönte Pitch-Präsentation, es gibt kein exklusives Rederecht für Experten oder Extrovertierte.

Vielen Dank an Christian für dieses spannende Interview – wir freuen uns auf Dich!

Lust darauf bekommen, beim SVI Marketing-Camp am 15.02.17 in Königstein dabei zu sein? Hier gibt es die Möglichkeit der kostenlosen Anmeldung.