Warum macht das SVI eigentlich ein Marketing-Camp? Diese Frage hat gleich drei Antworten aus unterschiedlichen Perspektiven, die wir an dieser Stelle kurz erläutern möchten.

Warum der Name SVI Marketing-Camp?

Das SVI Marketing-Camp trägt diesen Namen aus zwei Gründen:

  • Zunächst einmal wird der Großteil der Veranstaltung in klassischer Barcamp-Manier stattfinden. Dieses partizipative Konferenzformat wird inhaltlich komplett von den Teilnehmern gestaltet. Den Rahmen bildet dabei unser Thema „Quo Vadis Marketing“.
  • Denken Sie dann einmal an intensive Gespräche abends am Lagerfeuer (Campfire). Ziel der Veranstaltung ist genau dieser intensive aber entspannte Austausch.

Warum macht das SVI ein Marketing-Camp?

Professor Siegfried Vögele ist Pionier in der Direktmarketing- und der Werbewirkungs-Forschung. Damit hat er Marketeers und Werbern neue, verbesserte Möglichkeiten aufgezeigt, um mit ihren Kunden in Kontakt zu treten.
Das SVI hat sich genau dieser Mission verschrieben. Neben unserem Engagement in der universitären Marketing-Forschung suchen wir den Kontakt in die Praxis, um hier neue Impulse zu geben und zu gewinnen.

Warum das Barcamp-Format?

Es gab in den letzten Jahren mehr als genug Konferenzen, auf denen Experten Ihre Themen vorgestellt haben. Wirkliche Interaktion gab es dabei meistens nur in den 10 Minuten Fragezeit nach dem Vortrag.
In dem SVI Marketing-Camp möchten wir den Fokus auf genau diese fehlende Interaktion legen. Wir haben das Barcamp Format für diese Veranstaltung gewählt, weil wir einen Raum schaffen möchten, in dem sich Praktiker mit den unterschiedlichsten Marketing-Hintergründen intensiv austauschen können. Dabei ist jeder einzelne Teilnehmer aufgefordert, seine Expertise und seine Fragen mitzubringen.

Wir freuen uns schon sehr auf einen spannenden Tag, die kostenlose Anmeldung finden interessierte Leser an dieser Stelle.